CDU Ortsverband Illerrieden
 
CDUPlus

Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
Presse
05.05.2012, 09:09 Uhr
Südwestpresse vom 05.05.2012
Bericht von Dieter Gräter
Illerrieden. Siegfried Hutter bleibt Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Illerrieden. Auch die gesamte Vorstandschaft wurde wieder gewählt. Auf der Wunschliste: Kreisverkehr und eine Toilette auf dem Friedhof Illerrieden.

In seinem Rechenschaftsbericht, der die vergangenen zwei Jahre abdeckte, erinnerte Siegfried Hutter an die vergangenen Landtagswahlen, bei denen 45,7 Prozent der Wähler in Illerrieden die CDU gewählt hätten. Vier Jahre zuvor habe man noch ein Ergebnis von 56,8 Prozent einfahren können. Der Ortsverband habe im Vorfeld dieser Wahlen nichts unversucht gelassen, die Wähler von der CDU zu überzeugen. Man sei zur Großkundgebung mit Ministerpräsident Stefan Mappus nach Ludwigsburg gefahren und sich ansonsten bezüglich der Wahlkundgebungen in der Region mit den Ortsverbänden Dietenheim, Hüttisheim und Illerkirchberg abgesprochen.

In seiner Zwei-Jahres-Bilanz erinnerte Hutter an die Feiern "20 Jahre Wiedervereinigung" mit dem früheren Bundestagsabgeordneten Herbert Werner (CDU) und "25 Jahre CDU Illerrieden". Der Ortsverein arbeite beim jährlichen Maibaumstellen kräftig mit und sei beim Wurstverkauf aktiv dabei. Im Rahmen des Ferienprogramms für Kinder habe man im Jahr 2010 eine Bäckereibesichtigung in Bellenberg organisiert. Im vergangenen Jahr ging die Ausflugsfahrt für die Kinder ins Daimler-Benz-Museum nach Stuttgart. Bedauert habe der CDU-Ortsverband, dass ihm ein Aktionsstand zum Thema: "Stuttgart 21" auf dem Parkplatz des Netto-Marktes untersagt worden ist. Man sei dann nach Ulm in die Hirschstraße ausgewichen, sagte Hutter. Zum "90-Minuten-Politikgespräch" habe man Ministerin Dr. Annette Schavan gewinnen können. Sehr beliebt seien die Jahresausflüge gewesen, die Hutter nach Hamburg und Dresden organisiert hatte. Die Städtetrips werden zusammen mit umliegenden Ortsvereinen unternommen. Diesjähriges Reiseziel ist Paris, wofür fünf Tage angesetzt wurden.

Auf der Wunschliste des Ortsverbandes stehen nach Aussage des Vorsitzenden immer noch die beiden Projekte: der "Kreisverkehr" an der Großkreuzung der L 260 und die Schaffung einer Toilette auf dem Illerriedener Friedhof.

Nachdem Kassenwartin Johanna Kepter eine einwandfreie Buchhaltung bescheinigt wurde und Schriftführer Simon Ucakar alle Ereignisse noch einmal Revue passieren ließ, stand eine Entlastung der Kassiererin und des gesamten Vorstandes nichts im Wege. Bürgermeister Jens Kaiser, der die Entlastung vorgenommen hatte, nahm die Gelegenheit gleich wahr, zum Thema Friedhoftoilette Stellung zu nehmen. Man kenne dieses Problem und wolle, in Absprache mit dem Ortsverbandsvorsitzenden, eine Lösung in Verbindung mit Eigenleistungen finden. Um jeglichem Vandalismus vorzubeugen, werde eine solche Anlage jedoch nur bei Beerdigungen geöffnet sein, sagte Kaiser.

Direkt Antwort gab der Bürgermeister auch zur Kreisverkehrsregelung L260 / Dorndorfer- und Vöhringer Straße. Er verstehe das Anliegen der CDU, müsse aber klarstellen, dass eine Verkehrsregelung an dieser Kreuzung Angelegenheit des Straßenbauamtes und nicht die der Gemeinde sei. Schon wegen des tödlichen Unfalls, den es an dieser Stelle gegeben habe, sei die Verkehrsschau bereits vor Ort gewesen. Angesichts der neuen baden-württembergischen Landesregierung könne man die weitere Entwicklung jedoch noch nicht absehen. "Da müssen noch dicke Bretter gebohrt werden", vermutete der Bürgermeister.

Bei den Wahlen wurden alle Vorstandsmitglieder wieder gewählt: Siegfried Hutter bleibt Vorsitzender. Die beiden Stellvertreter sind weiterhin Moritz Kempter und Thomas Bug. Simon Ucakar wurde als Schriftführer bestätigt ebenso wie Kassiererin Johanna Kempter. Manfred Rabus bleibt Beisitzer. Jugendvertreter ist Daniel Rabus.

Für 25 Jahre CDU-Mitgliedschaft wurden Johanna und Moritz Kempter mit der Bronzenen Ehrennadel und einer Urkunde von Bundeskanzlerin Angela Merkel ausgezeichnet. Ebenfalls 25 Jahre Mitgliedschaft haben Rudolf Thunitgut und Helena Willbold hinter sich. Sie bekommen ihre Urkunden zu Hause überreicht.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung nahmen die Landtagsabgeordnete Dr. Monika Stolz und CDU-Kreisgeschäftsführer Thomas Schweizer zur aktuellen Landespolitik und die Zukunftswerkstatt der CDU Baden-Württemberg Stellung

aktualisiert von Thomas Bug, 05.05.2012, 09:09 Uhr
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
Landesverband Baden Württemberg
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.04 sec. | 25894 Visits